Ziel im Visier
Deutscher Schützenbund e.V. - DSB
kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße
29.04.2012

Sichtungstrainerin Steffi Prause im Interview

Prima machst Du das...
Prima machst Du das...

Steffi Prause, die Sichtungstrainerin des Thüringer Schützenbundes (TSB), betreut seit über zwei Jahren eine Bogen-Nachwuchsoffensive. Bei ihr dreht sich alles darum, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den Bogensport zu begeistern. Grund genug, die Thüringerin um ein Zwischenfazit zu bitten:

Frau Prause, welche Erfahrungen haben Sie mit dem Bogenprojekt bislang gesammelt?

Wir haben sehr, sehr positive Erfahrungen gemacht. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen: Seit nunmehr 27 Monaten sind wir mit dieser Nachwuchsoffensive aktiv, inzwischen gibt es viele neue Bogensportgruppen in Thüringen. Der TSB bietet zum Beispiel die Ausbildung zum Schießsportleiter Bogen nun zweimal jährlich an - eine Verdoppelung aufgrund der großen Nachfrage! Aber gerade in den Vereinen hat sich eine Menge getan: Neue Mitglieder sind dazu gekommen, es gibt durchweg positive Resonanz in der Öffentlichkeit und in den Medien. Das kommt uns allen zugute.

Was hat Sie bei Ihrer Arbeit besonders beeindruckt?

... dass ich kreativ sein kann! Klar hat mir das gerade am Anfang viele schlaflose Nächte bereitet, es gab ja kein fertiges Konzept, das man einfach hätte abarbeiten können. Neue Ideen und Ansatz waren gefragt. Aber dieser große Freiraum hat sich ausgezahlt. Inzwischen - und da war natürlich viel Arbeit und Einsatz nötig - ist unsere Nachwuchsoffensive beinahe ein Selbstläufer geworden. Das ist schon beeindruckend, die vielen begeisterten Kinder und Jugendlichen bei Turnieren oder Trainings zu sehen. Und mancherorts stoßen wir inzwischen tatsächlich schon an unsere Kapazitätsgrenzen. Toll!

Welche Tipps und Empfehlungen können Sie Vereinen zum Thema "Mitgliedergewinnung" geben?

Die Arbeit im Verein muss Spaß machen, den Sportlern genauso wie den Trainern. Gebt diese Euphorie weiter, um die Menschen für diesen tollen Sport zu begeistern! Gerade die Wissbegierde und Neugier der Trainer darf nie nachlassen. Hier in Thüringen haben wir daher ein spezielles Training für Trainer, um sie stets auf dem aktuellen Stand zu halten, neue Methoden weiterzugeben und Erfahrungen auszutauschen. Das ist ein großer Erfolg, denn mit Konzepten, die Jahrzehnte alt sind, kann man heutzutage nicht mehr erfolgreich sein. Den Vereinen empfehle ich: Pflegt einen guten Kontakt zu den Medien vor Ort, gerade zur regionalen Tageszeitung. Regelmäßige Pressemitteilungen und aussagekräftige Fotos sind wichtig, um auf sich aufmerksam zu machen und neue Zielgruppen zu erreichen. Und schließlich steht und fällt der Erfolg im Bogensport wie in anderen Sportarten auch mit einem abwechslungsreichen Training, das spannend und motivierend ist.

Welche Rückmeldungen haben Sie bislang auf Ihre Arbeit und die Nachwuchsoffensive erhalten?

Es gab durchweg positive Resonanz - und nicht nur die, sondern auch von allen Seiten großartige Unterstützung. Das Wohlwollen gegenüber unserem Projekt und dem Bogensport ist überall spürbar. Die beeindruckende Zahl an Kindern und Jugendlichen, die wir bisher erreicht haben, ist der beste Beleg für den Erfolg des Vorhabens.

Frau Prause, am "Wochenende der Schützenvereine" am 6. und 7. Oktober nehmen Sie teil, weil...

... weil ich von dieser Aktion überzeugt bin. Es ist toll zu sehen, wie dabei die Vereine in den Vordergrund gestellt werden und ihre Arbeit angemessen öffentlich präsentiert wird. Ja, und letztlich liegt doch der Grund auf der Hand: Wir wollen noch mehr Leute für unseren Sport begeistern!
 
Vielen Dank für das Gespräch, Frau Prause!





Ziel im Visier · Deutscher Schützenbund e.V. - DSB
Lahnstraße 120 · 65195 Wiesbaden · Deutschland · ziel-im-visier@dsb.de
Unsere Partner


Profiles: 26-27,