Ziel im Visier
Deutscher Schützenbund e.V. - DSB
kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße
08.05.2013

Jetzt auf Nummer sicher gehen:

- Rechtsschutzversicherung für Sportschützen

Die von der Gothaer Generalagentur Axel Franck angebotene Rechtsschutzversicherung, die speziell auf die Bedürfnisse von Schützinnen und Schützen zugeschnitten ist, erfreut sich großer Beliebtheit.

Wer sich jetzt für die neue Rechtsschutzversicherung speziell für Sportschützinnen und Sportschützen entscheidet, kann neben einem günstigen und umfassenden Versicherungsschutz mit etwas Glück auch als einer der ersten 1000 Versicherten ein IPAD 4 16 GB gewinnen. (Rechtsweg ausgeschlossen).
 
Die Versicherung umfasst den Verwaltungs- und Strafrechtsschutz (auch im vorgerichtlichen Bereich) bei einer Versicherungssumme von 100.000 Euro je Versicherungsfall. Dabei fällt keine Selbstbeteiligung an. Rechtsanwalt Klaus Seeger (Ehrenmitglied des Deutschen Schützenbundes) und DSB-Vizepräsident Jürgen Kohlheim (Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a.D.) waren an den Verhandlungen über die genauen Versicherungsdetails mit der Gothaer Versicherung und der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG beteiligt.

Der Verwaltungsrechtsschutz regelt die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherten vor Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichten wegen der Versagung, der Rücknahme, des Widerrufs von waffen- und munitionsrechtlichen Erlaubnissen sowie zur Abwehr behördlicher Auflagen und behördlichen Vorgehens gem. §§ 5, 6, 7, 8, 9 (Abs. 2),10, 11, 12 (Abs. 1-4), 13, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 26, 27 (Abs. 3-4), 36, 58 Waffengesetz, § 27 Sprengstoffgesetz, § 80 Verwaltungsgerichtsordnung, § 28 Verwaltungsverfahrensgesetz sowie aus § 15 Bundesjagdgesetz. Der Strafrechtsschutz regelt wiederum die Verteidigung gegen den Vorwurf, ein strafrechtliches Vergehen oder eine Ordnungswidrigkeit im Zusammenhang mit dem Umgang von Waffen, Munition oder Sprengstoff begangen zu haben.
 
Der Schutz gilt für die versicherte Person. Wichtig ist in dem Zusammenhang, dass in den meisten Vereinen sich auch eine natürliche Person für die Waffenbesitzkarte des Vereines verantwortlich zeigt und auch hier die daraus resultierenden Verfahren gegen diese verantwortliche Person mit abgedeckt sind! Ein MUSS für diese Verantwortlichen im Verein.
 
 
Jürgen Kohlheim unterstrich im Rahmen der Vorstellung dieses Versicherungsangebots: "Das deutsche Waffengesetz ist eines der strengsten weltweit. Da ist es wichtig, Zweifelsfälle und Unstimmigkeiten fundiert ausräumen zu können. Diese neue Rechtsschutzversicherung ist sicherlich ein besonders wichtiges und lohnendes Angebot für alle Schützinnen und Schützen in Deutschland."
 
Unter diesem Link www.franck.gothaer.de (Rubrik "Speziell für Schützen") können die genauen Versicherungsdetails abgerufen sowie der Abschluss der Rechtsschutzversicherung vorgenommen werden. Pro Kalenderjahr wird ein Beitrag in Höhe von 10 Euro erhoben.

 





Ziel im Visier · Deutscher Schützenbund e.V. - DSB
Lahnstraße 120 · 65195 Wiesbaden · Deutschland · ziel-im-visier@dsb.de
Unsere Partner


Profiles: 26-27,